Ballerwartungshaltung bei Querpassverteidigung (Second Goal)

Der Torhüter steht leicht seitlich versetzt dem Ball zugewandt. Seine genaue Position hängt von der Position des Querpassgebers ab: Hier gilt es für den Torspieler das sogenannte “Second-Goal” zu verteidigen. 

Das Second Goal ist grundsätzlich vom Pfosten gemessen in Richtung des Spielfeldes gedacht. Das Second Goal ist also ein virtuelles Tor.
Der Torspieler hat seine „neue“ Torlinie etwa auf der Höhe vom Pfosten in Richtung Spielfeld, um das Tor zu verteidigen. Sollte darüber hinaus durch den Torspieler nach vorne geschoben werden, wird die Verteidigung des eigentlichen Tores aufgegeben, wenn z.B. ein Querpass in den Rückraum auf den Elfmeterpunkt gespielt wird.