Anlaufen und Fangen von Flankenbällen (kurzer Pfosten)

Beginn der Laufbewegung mit dem ballfernen Bein; den Ball fokussiert im Blick behalten und prüfen, ob Laufweg frei ist. Absprung vom tornahen Bein in Richtung Ball. Schwungbeineinsatz und Ganzkörperstreckung. Beim Fangen des Balles ist das Schwungbein noch in der Luft, die Schulterachse im rechten Winkel zur Flugbahn des Balls. Der Ball wird vor und oberhalb des Kopfes gefangen (keine Rücklage!). Einbeinige oder beidbeinige Landung, Ball wird vor der Brust festgehalten.